Da1.jpg
Shadow

Spielplan / Tabelle / Ergebnisse / Liveticker

hhv logo Darmstadt 2023/2024
Frauen Bezirksoberliga
Tabelle und Spielplan (Aktuell)
zum Spielplan

Spielberichte

Neustart für die Erfelder Damen

Neustart für die Erfelder Damen mit vielen Unbekannten in der Bezirksklasse B (Bezirk Darmstadt).
Nach dem Abstieg aus der A-Klasse, gilt es jetzt auch wieder Spaß mit und beim Handballspielen zu haben.
Mit den Neuzugängen Ariane Kirsch, Janine Fischer, Sarah Baumann, Jasmin Mc Gee, Liv Eberling, Fabienne Veith, Fabiana Haas und Hannah Holdefehr, konnte man den Kader der ESG Damen gezielt und hier besonders im Rückraum verstärken.

Jetzt gilt es mit den Neuzugängen und den bisherigen Stammspielerinnen eine Einheit zu bilden. Teilweise wurden die Neuzugänge schon in der ablaufenden Runde eingesetzt, hier gibt es aber noch viel Arbeit in der individuellen Ausbildung und der Feinabstimmung mit den Mitspielern..
Die späten Sommerferien aber auch mangelnde individuelle Planung der Spielerinnen gepaart mit vielen Fehlzeiten, haben keine zufriedenstellende Vorbereitung zugelassen.
Unter Anderem wurden in der Vorbereitung nur insgesamt 3 Freundschaftsspiele bestritten. Grund war das keine spielfähige Mannschaft vorhanden war.

D1 Heimspiel Crumstadt-Goddelau

Ein Spiel auf Augenhöhe sahen die zahlreichen Zuschauer im Derby gegen Crumstadt-Goddelau.
Dass der Tabellenführer an diesem Tag alles geben musste, sodass es bis zum Schluss spannend blieb, lag auch an der starken Leistung der Gastgeber. Gerade der sonst so starke Angriff von Crumstadt-Goddelau tat sich gegen die aufopferungsvoll kämpfende Abwehr von Erfelden schwer. Was dann doch den Weg zum Tor fand wurde von der starken Leni Spohr über weite Strecken abgefangen. Auch im Angriff wurden immer wieder gute Wurf-Gelegenheiten herausgespielt. Die schwache Wurfauswertung verhinderte ein Absetzen gegen den Aufstiegsfavorit und so ging es über 4:4 zum 7:8 Halbzeitstand.
Im zweiten Durchgang ging es bis zur 45. Minute hin und her, ohne dass sich ein Team absetzen konnte. Aber auch sollte sich die mangelnde Wurfauswertung der Gastgeber als Schwachpunkt herausstellen. Unter anderem wurden fünf 7-Meter nicht im Tor untergebracht. Dadurch konnten sich die Gäste leicht absetzen. Es blieb aber weiterhin spannend.

D1 Heimspiel gegen Fürth

Auch die nächste Gelegenheit für ein Erfolgserlebnis konnte nicht genutzt werden.


Die Gründe sind vielfältig. Zum einen reiste Fürth mit einer verstärkten Mannschaft bei uns an, die nicht mit den bisherigen Team zu vergleichen war. Zum anderen stand unsere Abwehr trotz starken Leistungen unserer zwei Torhüterinnen nicht wie gewohnt. Im 1:1 Verhalten konnten die Rückraumspieler von Fürth immer wieder Lücken für ihre Mitspieler reißen, was zu Toren führte. Der nächste Grund war wie so oft die mangelnde Wurf-Auswertung und teilweise Probleme im Spielaufbau gegen die Offensive 5:1 Abwehr von Fürth.


Die herausgespielten Tor-Gelegenheiten wurden dann oft von der starken Torfrau der Fürther angefangen. So kam es, dass wir über die gesamte Spielzeit einem Rückstand bis zum 15:20 Endstand hinterhergelaufen sind. Jetzt gilt es weiterhin, an die eigenen Stärken zu glauben und am nächsten Woche gegen RüBauKö den nächsten Versuch zu starten, zwei Punkte einzufahren.
Dennoch ist der Klassenerhalt trotz der allgemeinen schwierigen Situation noch zu schaffen.

Es spielten:
Leni Spohr und Tanja Stork im Tor,
Uta Prenzel (1), Rejana Goldsmith (4/3), Leony Grupe, Fabienne Veith, Ariane Kirsch, Anna-Lena Geißler (1), Celine Sinning, Hannah Holdefehr (2), Sarah Baumann, Andrea Pröck (3), Alicia Eckel (3), Cathrin Bohn (1)

D1 TuS Zwingenberg II - ESG Erfelden

Wieder mal zwei Punkte verschenkt. Sprachlos und enttäuscht standen sich Trainer und Spielerinnen nach dem Schlusspfiff gegenüber. Denn wie so oft stand man mit leeren Händen da, obwohl man diesmal das Spiel sogar über weite Strecken bestimmt hat. Mit einer stabilen Abwehrleistung und daraus resultierenden Tempo-Gegenstoßtoren, aber auch durch ein flexibles Angriffspiel, wurde bis zur Pause ein Vier-Tore-Vorsprung rausgeholt. Im zweiten Durchgang sind wir wieder in alte Verhaltensmuster zurückgefallen.

Kontakt

Handballspielgemeinschaft | HSG Riedstadt
Philipp-Schäfer-Str. 49
64560 Riedstadt-Erfelden

E-Mail info@hsg-riedstadt.de

zum Kontaktformular

 

Mitgliederlogin

Unser Verein in Bildern