He2u3.jpg
Shadow

Spielplan / Tabelle / Ergebnisse / Liveticker

hhv logo

Darmstadt 2023/2024
Männer Bezirksliga A
Tabelle und Spielplan (Aktuell)
zu nuLiga

Spielberichte

HSG Riedstadt 2 vs. SV Erbach 2 31:21 (17:11)

Versöhnlicher Saisonabschluss

Zum Abschluss der 2023/2024er Handball-Saison empfing die zweite Herrenmannschaft der HSG Riedstadt die Reserve vom SV Erbach. Nach zuletzt sechs sieglosen Spielen wollte das Team alles daran setzen im letzten Heimspiel die Fans und vor allem sich selbst mit einem Sieg in die Sommerpause zu verabschieden.

Gegen den Sportverein aus Erbach schien dafür die perfekte Gelegenheit, die Odenwälder hatten schon vor dem Spiel einen sicheren Platz im Mittelfeld sicher. Mit lediglich acht Feldspielern reisten die Gäste nach Erfelden.

In der ersten Spielhälfte hielten die Gäste für ihren personellen Nachteil über weite Strecken aber gut mit und gestalteten das Spiel offen. Vor allem der eingespielte Rückraum stelle die HSG-Defensive immer wieder vor Probleme, es dauerte etwas, bis die Riedstädter sich auf das dynamische und variable Angriffsspiel der Odenwälder eingestellt hatten.

Diese konnten im Angriff dafür auch selbst oft ihre Klasse zeigen. Die offensive 5:1-Abwehr der Gäste nutzten die Hausherren, um immer wieder mit Einläufern zu agieren und die isolierten Halbverteidiger im 1-gegen-1 zu attackieren. Gegen Ende der ersten Halbzeit kamen die Gastgeber dann auch immer öfter ins Tempospiel über die erste und zweite Welle, mit 17:11 ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel wurde schnell deutlich, dass den Gästen die nötigen Energiereserven von der Bank fehlen. Gegen die mittlerweile stabile HSG-Abwehr fiel den Gästen in der letzten Viertelstunde nichts mehr ein, immer wieder kam es zu verzweifelten Würfen, die HSG-Keeper Eberling entschärfen konnte.

So konnten die Riedstädter in der Schlussphase wie in der ersten Hälfte zu einfach Torchancen über den Gegenstoß kommen, richtiger Widerstand kam von den Gästen zu diesem Zeitpunkt allerdings nicht mehr. So endete das Spiel mit 31:21, völlig verdient und mit einer ansehnlichen und letztendlich nach einer schwierigen Saison auch versöhnlichen Leistung beendete die zweite Herrenmannschaft der HSG Riedstadt ihre Premieren-Saison.

Mit dem Sieg rutscht die HSG2 in der Tabelle noch einen Platz nach oben und beenden die 2023/2024er Runde mit 15:37 Punkten auf dem elften Tabellenplatz. 

Während der Runde konnte das Team sieben von 26 Spielen gewinnen, 18-mal musste sich das Team geschlagen gegeben. 

Die Mannschaft bedankt sich bei allen Fans und Unterstützern für den Support während der gesamten Runde und verabschiedet sich in die Sommerpause. Alle Infos zur Vorbereitung auf die neue Saison kommuniziert das Team über seine Instagram-Seite @hsg.riedstadt.m2

Für die HSG2 spielten: Eberling (TH), Kral (6 Tore), Krüger (6/4), Braun (5), Gräber, Vatter (je 4), Soik (3), Däubener, Glock, Liederbach (je 1), Hartung, Huth, Neukirchner, Sturm

Spielfilm: 6:5 – 11:8 – 17:11 – 19:14 –28:16 – 31:21

HSG Riedstadt 2 vs. HSG Langen 2 30:33 (11:15)

HSG 2 weiter sieglos

Am vergangenen Samstag hatten die Handballer der zweiten Herrenmannschaft aus Riedstadt die zweite Mannschaft der HSG Langen zu Gast. Nach zuvor vier sieglosen Spielen inklusive eines schwachen Auftritts in Bauschheim in der Vorwoche wollte das Team von Coach Walter den Trend umkehren und im Abstiegskampf der Bezirksliga A endlich wieder punkten.

Personell musste der Trainer wieder kreativ werden, im Rückraum standen einige Akteure nicht zur Verfügung, dafür kehrten Martin Beißer und Timo Krüger in den Kader zurück.

HSG Rüsselsheim/Bauschheim/Königstädten II vs. HSG Riedstadt II 24:21 (10:12)

Blutleerer Auftritt bei harmlosen Gastgebern 

Beim vorletzten Auswärtsspiel trat die zweite Herrenmannschaft der HSG Riedstadt am vergangenen Wochenende bei der zweiten Mannschaft der dreifach-Spielgemeinschaft aus Rüsselsheim, Bauschheim und Königstädten an.

Trotz einiger Personalengpässe im Rückraum konnte HSG-Coach Walter auf einen vollen Kader zurückgreifen.

Für die Zuschauer in der Sporthalle Bauschheim war es ein schwer anzuschauendes Spiel, beide Mannschaften konnten handballerisch nicht überzeugen. Im Verlauf der ersten Hälfte waren die Gäste aus Riedstadt die leicht bessere Mannschaft, hätte auch gut und gerne mit einem größeren Vorsprung in die Halbzeit gehen können.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich dann bei den Gästen derselbe Trend wie in den Vorwochen. In der Offensive wurde das Spielen völlig eingestellt oft waren es harmlose Verzweiflungswürfe, die der Rüsselsheimer Keeper ohne Mühe entschärfen konnte.

HSG Riedstadt II vs. TGB Darmstadt 28:31 (16:12)

Halbzeit als Wendepunkt: HSG2 verspielt Pausenführung

Am vergangenen Samstag empfingen die Handballer der zweiten Herrenmannschaft aus Riedstadt die Turngemeinschaft Bessungen aus Darmstadt. Nach der Osterpause wollten die Riedstädter im Abstiegskampf endlich wieder punkten, gegen die Darmstädter sollte ein Heimsieg gefeiert werden.

Personell waren die Weichen dafür gestellt, neben Rückkehrer Martin Beißer verstärke auch Moritz Gerbig das Team.

Gleich von Beginn an war zu sehen, dass keine der beiden Mannschaften abwartend agieren wollte, beide Teams wollten von Anfang an das Spielgeschehen bestimmen.

Dementsprechend hatten die Unparteiischen in der ersten Viertelstunde viel zu tun und zögerten nicht mit Verwarnungen und Hinausstellungen. Bereits in der ersten Spielhälfte gab es acht Zeitstrafen für beide Teams.

Das konnten augenscheinlich die Hausherren besser für sich nutzen. Nach einem Rückstand nach fünf gespielten Minuten kämpften sich die Riedstädter zurück in die Begegnung und erspielten sich vor der Pause eine komfortable Führung. Vor allem der gut aufgelegte HSG-Keeper Eberling und das Tempospiel nach Ballgewinn machte den Darmstädtern sichtlich zu schaffen. Mit 16:12 ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer in der Crumstädter Fritz-Strauch-Halle dann eine ganz andere Mannschaft auf Seiten der HSG, allerdings nicht im positiven Sinne. Bereits nach sieben Minuten in der zweiten Spielhälfte war der hart erkämpfte Vorsprung dahingeschmolzen.

Besonders in der Abwehr hatten die Hausherren nicht mehr den Zugriff wie in der ersten Hälfte, in der Folge wurde die Passivität mit gleich drei Zeitstrafen bestraft. Die Überzahl nutzten die Darmstädter immer wieder gekonnt aus und kamen dadurch in der Abwehr zu leichten Ballgewinnen und im Angriff zu einfachen Torabschlüssen.

Bei den Gastgebern hingegen fehlt in der zweiten Spielhälfte jegliche Energie, um das Spiel nochmal zu drehen. Besonders im Angriff blieb die HSG zu harmlos, das Spiel endete mit 28:31 für die TGB aus Darmstadt.

Nach dem 22. Spiel steht die HSG2 unverändert auf Tabellenplatz 12. Im Abstiegskampf machen die anderen Mannschaften allerdings Druck auf die Riedstädter, so konnten die beiden Schlusslichter Roßdorf/Reinheim II und Mörfelden ihre Spiele am vergangenen Wochenende erfolgreich gestalten. Mit noch vier verbleibenden Spielen ist für jede Mannschaft noch alles drin.

Das Team bedankt sich für den Support in der Halle und hofft nochmal auf Unterstützung bei den verbliebenen Spielen, besonders bei den beiden letzten Heimspielen in Goddelau und Erfelden.

Für die HSG2 spielten: Eberling (TH), Hebermehl (TH), Werkmann (5/2 Tore), Beißer (5), Gerbig, Gräber, Huth, Neukirchner (je 3), Holdefehr, Krüger, Liederbach (je 2), Glock, Soik, Vatter

Spielfilm: 6:4 – 12:8 – 16:12 – 19:19 – 24:26 – 28:31

Kontakt

Handballspielgemeinschaft | HSG Riedstadt
Philipp-Schäfer-Str. 49
64560 Riedstadt-Erfelden

E-Mail info@hsg-riedstadt.de

zum Kontaktformular

 

Mitgliederlogin

Unser Verein in Bildern